Remote Audit bei
E-Pionier

Geschäftsbericht
2020 - 2021

DIGITAL GESTÜTZTE AUDITS →→→ Als internationaler Technologieanbieter für Ladetechnologie ist innogy im Zukunftsmarkt der Elektromobilität ein bedeutender Spieler. Um die Position weiter auszubauen, setzt die E.ON Tochter auf Qualität und kontinuierliche Verbesserung. Dabei vertraut innogy auch auf DEKRA – und geht mit einem Remote-Audit neue Wege.

AUDIT

ELEKTROMOBILITÄT

REMOTE

Die Elektromobilität ist in den Köpfen der Autofahrer und auf den Straßen angekommen. Entsprechend dynamisch entwickelt sich der Markt rund um Ladestationen und entsprechende IT-Services. Die innogy eMobility Solutions GmbH, die in Deutschland, Europa und Nordamerika aktiv ist, steht dabei vor der Herausforderung, stets absolute Qualität zu liefern und schnell auf neue Anforderungen zu reagieren. „Das Qualitätsmanagement ist für uns von entscheidender Bedeutung“, sagt Jörg Schirmacher, Senior Quality & HSE Manager.

Nachdem das Unternehmen im Dezember 2019 nach der Qualitätsmanagementnorm DIN ISO 9001:2015 zertifiziert worden war, stand ein Jahr später das Überwachungsaudit an. Wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Kontaktbeschränkungen war das aber in Form eines Präsenzaudits nicht möglich.

Auch in der Krise müssen Sicherheit und Qualität von Prozessen gewährleistet sein. Die Lösung: Remote-Audits, also digital gestützte Audits aus der Ferne. Damit lässt sich nicht nur das erforderliche „Social Distancing“ realisieren. Sie sind auch nachhaltiger, da Reisen entfallen und die damit verbundenen CO2-Emissionen vermieden werden. Zu den weiteren Vorteilen zählt, dass sich das Know-how von Auditoren ortsunabhängig einsetzen lässt und dass bestimmte Prüfungen präziser und effizienter durchgeführt werden können.

IMPULSE

»Uns ist die internationale Erfahrung der DEKRA Auditoren sehr wichtig. Denn so bestätigt das Remote-Audit nicht nur den Status quo, sondern liefert Impulse, die uns in der Ausrichtung auf unsere Kunden weiterbringen.«
Arjan van der Eijk
[Geschäftsführer innogy eMobility Solutions GmbH]

Nachdem akkreditierungsrechtliche Hürden genommen wurden, hat DEKRA seine Kunden schnell mit den Möglichkeiten und Vorteilen der digitalen Lösung vertraut gemacht und auch sichergestellt, dass die zutreffenden Datenschutzanforderungen erfüllt werden.

Internationale Perspektive

Dass es ein Erfolg wurde, ist mehreren Faktoren geschuldet. Zum einen sind bei innogy alle Prozesse in einem QM-System digital abgebildet. Zum anderen hat das Unternehmen jeden einzelnen Themenblock des Audits akribisch vorbereitet. Dadurch standen erforderliche Dokumente und auch einzelne innogy Experten genau dann im Auditprozess zur Verfügung, wenn es erforderlich war. „Wir haben im Remote-Audit sehr konzentriert gearbeitet“, berichtet Jörg Schirmacher. „Das war anstrengend, aber effizient. Wir haben weniger Zeit und Ressourcen benötigt als in einem Präsenzaudit.“

Und Geschäftsführer Arjan van der Eijk sagt zur Zusammenarbeit mit DEKRA: „Uns ist die internationale Erfahrung der DEKRA Auditoren sehr wichtig. Denn so bestätigt das Remote-Audit nicht nur den Status quo, sondern liefert Impulse, die uns in der Ausrichtung auf unsere Kunden weiterbringen.“

EFFIZIENT

»Wir haben im Remote-Audit sehr konzentriert gearbeitet. Das war anstrengend, aber effizient. Wir haben weniger Zeit und Ressourcen benötigt als in einem Präsenzaudit.«
Jörg Schirmacher
[Senior Quality & HSE Manager, innogy eMobility Solutions GmbH]

Hybride Zukunft

Vermisst hat innogy im Auditprozess den persönlichen Kontakt zum Auditor. Frank Barenscheer, Sales Director Management Systems bei der DEKRA Certification GmbH, geht deshalb davon aus, dass es in der Zeit nach Corona eine Mischform geben wird: „Für die Zukunft erwarten wir eine weitere Digitalisierung von Prüf- und Zertifizierungsprozessen. Dennoch wird es verstärkt so genannte Hybrid-Audits geben, die virtuelle und Vor-Ort-Prüfungen kombinieren.“

innogy eMobility Solutions GmbH:

innogy produziert Ladehardware für Gleich- und Wechselstrom sowie digitale Services für Elektromobilität. Die innogy eMobility Plattform vernetzt schon heute weltweit 135.000 Ladepunkte in rund 30 Ländern. innogy eMobility Solutions hat eigene Standorte in Deutschland, Großbritannien, den USA sowie auf den Philippinen und ist selbst eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des E.ON Konzerns.

mehr erfahren

Hier geht es zur SERVICE DIVISION
AUDIT

mehr erfahren

HYBRID-AUDITS

»Für die Zukunft erwarten wir eine weitere Digitalisierung von Prüf- und Zertifizierungs-prozessen. Dennoch wird es verstärkt so genannte Hybrid-Audits geben, die Remote- und Vor-Ort-Prüfungen kombinieren.«
Frank Barenscheer
[Sales Director Management Systems, DEKRA Certification GmbH]

Digitale Lernwelten

Nächster Insight

Nächster Insight